Time to say good-bye

Ich bin euch noch was schuldig…

Vor knapp 8 Wochen lüftete ich das Geheimnis um unsere (BueTriDo’s) Coinserie „Time to say good-bye“ und versprach, den Grund für das Motto der Serie noch zu benennen.

Dieses Versprechen möchte ich nun an dieser Stelle einlösen.


Im Grunde ist es einfach, kurz und klar erläutert.
Im Grunde liegt es auf der Hand.

Ich werde mich sehr weit aus meinen Aktivitäten rund um die Geocoin(s) zurück ziehen.

In meinem ersten gefundenen Cache entdeckte ich direkt einen Reisenden. Die Freude war groß, neben dem ersten GC-Punkt auch direkt eine Besonderheit des Spiels, einen TB, mitnehmen zu dürfen.
Den legten wir noch am selben Tag bei unserem 2ten Multi wieder ab, um eine Coin mit auf die Reise zu nehmen.

Immer wieder trafen wir auf unseren Runden auf Caches, die Trackables beinhalteten. Mal haben wir sie nur als „entdeckt“ gelogged, mal nahmen wir sie ein Stück weit mit – manchmal nur bis zur nächsten Dose, manchmal auch deutlich weiter.

Bei einem uns besonders wertvollen Exemplar haben wir uns sogar die Mühe gemacht, die Mission der Coin zu erfüllen. Wir fuhren extra einige km in uns damals völlig fremde Regionen, um das Ziel der Coin zu verwirklichen.
Bis dahin haben wir uns sogar von dem Virus „Geocoin“ anstecken lassen, und uns die gleiche Münze besorgt. Sie passte einfach auch zu uns wie die berühmte Faust auf’s Auge.
So schafften wir einen „Zwilling“ und während die eine Coin ihr Ziel erreichte, wanderte unsere in derselben Dose am Heilig Abend (24.12.2008) fröhlich los.
Den passenden Log gibt es hier… (der Cache ist selbst schon seit geraumer Zeit im Archiv).

Aus „Der Pott cacht“ wurde bei uns „Pott-Bilder-sammel-Coin“ … die wir nach 1 1/2 Jahren der Reise (weil einige unserer Münzen „auf der Strecke“ blieben und unauffindbar waren) zurück riefen.

Sie war die EINZIGE, die wieder gut und wohlbehalten (bis dahin) bei uns wieder ankam! 😦

So häuften sich im Laufe der Monate und Jahre die Verlustmeldungen. Kaum einer der angeschriebenen Cacher, die nach Ablage eines unserer Reisenden in einer Dose vor Ort waren, antwortete auf unsere Nachfragen. *Schweigen* *Stille* … *Ignoranz?* *Gleichgültigkeit?* *Desinteresse?*

So riefen wir weiterhin unsere TBs und Coins zurück, gaben zum Teil andere Aufgaben. Nichts halft.

Der nächste Versuch, das Gute im Cacherherz zu erwecken, war es, die Coins nur persönlich von Hand zu Hand reisen zu lassen. So wollten wir ausschließen, dass Caches gemuggeld werden und so Reisenden in irgendwelchen Muggelschachteln gekidnapped herum liegen und verstauben.

Das klappte auch nicht. So mussten wir schlussendlich davon ausgehen, dass selbst Mitspieler unehrlich, unaufrichtig und ungemein gemein sind; das Spiel nicht richtig spielen, ihre eigenen Regeln aufstellen und nur auf „Punktehascherei“ hinaus aktiv an Caches und Trackables Interesse heucheln.

Wie anders erklären sich eMails, in denen wir gefragt werden, ob unsere Coins discovered werden dürfen?! Es seien ja einige schöne und/oder seltene dabei und die Icons würde man gern verbuchen.
Es wurden weder die Reisenden selbst gesichtet, geschweige denn auf ihrem Weg unterstützt, noch sind wir den Cachern jemals begegnet oder hatten zuvor anderweitig einen Kontakt zu ihnen.

Hinzu kommt, dass es kaum noch Cacher gibt, die die Listings (nicht nur die von Caches) der Coins ignorieren oder schlichtweg nicht lesen. Aufgaben werden nicht erfüllt, Reiseziele derart missachtet, das Trackables in völlig falschen Richtungen unterwegs sind, Logs auf Masse einheitlich geschrieben werden … und das selbst von „alten Hasen“ aus unserem Spiel.

Mit der Coinserie „Time to say good-bye“ hatten wir noch einen kleinen Hoffnungsschimmer – wollten noch einmal optimistisch sein und glaubten daran, dass zumindest die Mehrheit, die das Spiel spielt, es „richtig“ spielt, zuverlässig ist, ein wenig Ernsthaftigkeit mit einschließt und auf die man bauen kann.
So setzten wir am 30. April d.J. eine Coin genau dieser Reihe im Cache „Augen der Schlucht“ in Kassel aus. Drei Cacher später das Feedback: „Die Coin ist nicht in der Dose.“ Wir waren -garantiert- unbeobachtet und die Cacher, die nach uns kamen, schweigen bis heute zu unserer Anfrage, ob sie u.U. behilflich sein könnten, die Coin zu finden, ob sie sie gesehen hätten oder was auch immer.

Reisende, die keine Reisenden mehr sind / sein dürfen, weil sie nicht auf Reisen gehen, weil sie sofort im ersten Cache verloren gehen, geraubt werden, oder was auch immer, nehmen uns die Freude an ihnen und ihren Bestimmungen.
Kaum bis gar nicht mehr sind sie „in freier Wildbahn“ an zu treffen. Das macht uns traurig!

Vielleicht keimt eines Tages wieder der Funke auf und wir werden Coins aussetzen. Wer weiß? Aktuell jedenfalls werden wir unsere PE der „Time to say good-bye“ all denjenigen überlassen, die sich über ein freundliches, lächelndes Smilie-Gesicht freuen – ob in ihrer Sammlung, als Geschenk oder um die Münze ihrerseits über Geocaches durch die Welt zu schicken.

Wer mag, der kann also noch sehr gern welche über uns beziehen … einzig ZEIT, ist knapp und -was uns und Coins anbelangt- nicht da … will heißen: „Time“ ist nicht verfügbar, weil nicht zu erwerben. 

Bildschirmfoto 2017-06-06 um 18.47.29

Alle anderen Coins der Serie sind hier zu betrachten und über uns zu bekommen … (Kontakt einfach hierüber, über FB, Twitter, eMail, WhatsApp, Telefon)

 


Und da sich -wie alles im Leben- einige Dinge in den Vordergrund schieben, werden wir uns baW von dem recht zeitintensiven „coinern“ zurück ziehen und nur noch sporadisch im Hintergrund mal hervorlucken. Dem zu Folge werden in den kommenden Monaten auch eine ganze Reihe unserer Coins – aktiv wie auch unaktiv – zum Kauf angeboten werden. Die Preise werden sicherlich verhandelbar sein, dass jede(r) hoffen darf, zu kleinem Geld die ein oder andere Münze bekommen zu können.

Wir bitten darum, KEINE Anfragen zu starten, da wir noch eine Auswahl treffen werden und z.B. Geschenke unsere Homebase nicht verlassen werden.
Das vielleicht zu einer anderen Zeit 😉

 

 

Gehabt euch wohl und bleibt gesund.
Micha

(Team BueTriDo) 😀

Advertisements

2 Antworten zu “Time to say good-bye

  1. temu_dshin

    Ja was soll ich schreiben dazu als “ Du hast Recht!“ aber Freundschaft braucht kein Metall!

    Gruß dein Exilossi from Vienna

  2. Pingback: CF071 - BastelUschi - CacHeFreQueNz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s