Schlagwort-Archive: Rätsel

Kurzmitteilung

Da habe ich doch bei meiner Suche im Web einen schönen Tipp von „Der Schweizer Geocaching Podcast“ gefunden. Hier wird es wunderbar beschrieben. Einfach lesen und weiter empfehlen … Advertisements

Bewerten:

Da tut sich was, da regt sich was…

Wir sprachen das Thema und die Gruppe bereits an:

S.S.o.C.A.

Es gab unter den Coinern interessante und spannende Begebenheiten, Coins wurden empfangen, passend zu den eigenen -und sehr wichtigen, persönlichen Gesuchen- von einer geheimen Gruppe versendet.
Logerlaubnis der S.S.o.C.A. – Coin wurde vergeben. Besser gesagt: Die Erlaubnis zum Log einer Mystery-Geocoin wurde erteilt.

Nun sind die Damen und Herren ein wenig weiter in die Öffentlichkeit gerückt. Dies über diverse Wege:

Zum Einen gibt es mittlerweile einen Webauftritt der S.S.o.C.A. Dieser erläutert ein wenig ihre Absichten und ihre Vorgehensweise. Wenn sie schon soweit in die Öffentlichkeit rücken, möchten wir euch diesen nicht vorenthalten: S.S.o.C.A. im Web

Zum Anderen tritt als Verbindung zur „Aussenwelt“ ein sogenannter „Pressesprecher“ ins Licht, der schon hinlänglich als Coinverrückter, als Cacher, und als netter Mensch (obwohl sein Name nicht direkt beim ersten Hören darauf schließen lässt) bekannt ist. Mit Louis Cifer ist hier eine Schnittstelle geschaffen, die es beiden Seiten nun ermöglicht, miteinander zu kommunizieren, ohne dass die Identität der Gruppe oder auch nur eines einzelnen Mitgliedes offenbart wird.

Darüber hinaus kam über eben jenen letzt-erwähnten Punkt zu einem Kontakt zwischen der S.S.o.C.A. und mir, Micha.
Als einer der Ersten wurde mir die Ehre zuteil, die Gruppe, in ihrem Vorhaben und selbstgesteckten Aufgaben und Zielen zu unterstützen. Wie ich unterrichtet wurde, wird auch dieser Bereich in der nahen Zukunft noch ausgebaut werden.
Ich bitte um Verständnis, dass ich keinerlei Fragen zur S.S.o.C.A. beantworte, weil ich es nicht kann und zudem für die nur sehr wenigen Informationen, die ich erhalten, zur Verschwiegenheit verpflichtet wurde.
Meine Aufgabe besteht im Geben; darin, meine Informationen an die Gruppe weiter zu leiten, um ihre Datenbanken und Archive zu füllen, damit die Gesamtheit der Coiner und coinverrückten Cacher daraus profitieren wird.
Es ist klassisch das zu tun, was man unter einem „Supporter“ versteht. Ich selbst bin gespannt, was da auf mich zukommt, wie es konkret aussehen wird und was die Zukunft in dieser Hinsicht bringen mag.
Wir werden berichten…

SUPPORTER_SSoCA_200x65px

Das freut unser Owner-Herz

Ein GC-Team war fleißig mit unserem D5er „SOS … wir sinken“ (GC3DRQM) beschäftig.
Damit nichts verraten wird, haben sie uns eine Email mit ihren Erlebnissen geschickt.
An diesen möchten wir euch gern teilhaben lassen … denn … genau aus diesen Gründen legen wir Caches: Damit die Suchenden ihre Freude daran haben!

Ein solches Feedback baut uns auf, es ist Dank und Ansporn zugleich!

Die Email ist selbstverständlich um alle Hinweise „erleichtert“ worden.
Hier nun der Text (ohne Bilder):

Hallo Team BueTriDo,

ich dachte mir, dass ihr euch sicherlich köstlich über unsere Versuche amüsieren könnt. Hier kommen sie:

Der Einstieg:
– klar, [PIEP] …aber wie?! Es folgten viele verrückte Versuche auf [PIEP] und [PIEP] (siehe Bild 1)
Falls ihr diese Aufzeichnungen nicht versteht, nicht schlimm….ich verstehe sie auch nicht 😀

– nach einem Tipp von [PIEP]: „Suche [PIEP]“, kam ich auf „[PIEP], [PIEP] und [PIEP]“
Das half schonmal enorm!!!

Also gleich drangesetzt und natürlich erstmal [PIEP] vertauscht, wie ich spater herausfand 😀
Zudem hieß [PIEP] für mich: [PIEP]
Somit kam es zu [PIEP]- und [PIEP] (Bild 2)

Als ich dann den Unterschied [PIEP] und [PIEP] sah, und merkte, dass dort ja ein [PIEP] in [PIEP] existiert, konnte das ganze in deutlich schönerer Weise [PIEP]. (Bild 3)
An dieser Stelle dachte ich (nach etwa einer Woche seit Beginn des Grübelns), dass man das auch einfacher hätte haben können 😀 😀 😀

Nun starrte ich 2 Tage auf dieses [PIEP]. Alle Familienmitglieder und Bekannte (darunter auch Muggels, die mich natürlich für verrückt halten), die vorbeikamen, nervte ich mit: „Was seht ihr?!“ Alle sagten eine 1, ein H, ein A, eine 4, ein F, ein P und und und….
Dann sagte eine Nichtcacherin mal „[PIEP] es mal [PIEP], dann [PIEP] mans besser [PIEP].“
Und anstatt einfach [PIEP], folgte das hier: (Bild 4)
Natürlich kann man auch [PIEP] und [PIEP] keine [PIEP] mit bloßem Auge [PIEP]…aber versucht habe ich es sehr, sehr oft 😉
Dann kam (natürlich im Gespräch mit meinem Vater, der mich nun ebenfalls für verrückt hält) meine eigene Idee:
Warum fehlen [PIEP]?! Und dann traf mich der Schlag….WOW….unglaubliche Idee….Einfach TOLL!!!!!!

Und was mache ich?! Dies hier: (Bild 5)
Komisch, dass meine [PIEP] da Zicken macht 😀
Ich war mir so sicher, dass diese Idee die richtige sein musste und kam eben nicht mehr darauf, dass ich die [PIEP] falsch [PIEP] haben könnte 😉
Schließlich dachte ich, dass [PIEP], weil es ungenau [PIEP] ist oder irgendwo sich ein Fehler eingeschlichen hatte.
Am [PIEP] also alles nochmal [PIEP] und nach einigen verzweifelten Minuten den Fehler gefunden. (Bild 6)

Als ich dann die [PIEP], kam die pure Verzweiflung wieder zurück…..ne [PIEP]!!!
Ich habe alle [PIEP] und [PIEP] durch[PIEP] und Gegoogled was das Zeug hält. Schließlich kam von den [PIEP] wieder ein Tipp:
„[PIEP]“….Ich dachte: Das kann doch nicht wahr sein!!! Schon einmal habe ich mir den Kopf über so etwas zerbrochen und dank [PIEP] (dort im Listing) dann doch die Lösung gefunden. Hier begegnet es mir wieder und ich bin wiederum zu blöd 😀

Der Erste [PIEP] war dann Formsache, die [PIEP], der zweite [PIEP] (mit [PIEP] schnell erledigt)…

Dann kam [PIEP], [PIEP] und die [PIEP]….direkt war mir klar: [PIEP] von [PIEP], also handelt es sich um [PIEP].
Erstmal wurden [PIEP] gemalt. (Bild 7) Ich kam auf die verrücktesten [PIEP] 😉

Als ich hier verzweifelt bin, kam eine neue (nicht schlechte) Idee: Ich stand in meinem Zimmer und [PIEP] mit [PIEP].
Dabei zu meiner Schwester: „Woher kennt man das?!“ Auch ihr fielen dann nur [PIEP] ein.
Also nach den [PIEP] gegoogled und [PIEP]: „Linke [PIEP] mehr [PIEP], [PIEP] [PIEP] und [PIEP]“
Also das kann nichts werden!!!

Also wiederum [PIEP] gefragt und im Anschluss gleich in meinen Tisch gebissen!!!
Ich war doch so nah dran, woher soll man wissen, dass es das auch in [PIEP] gibt?!
Dann ging es natülich gleich einfacher und die [PIEP] bzw. [PIEP] waren [PIEP].

Am Ostersonntag fuhren wir dann angsterfüllt mit [PIEP] zum Cache und dachten uns: Erstmal aussteigen und Lage checken.
Und schon war er gefunden…ging ja einfach 😀

Insgesamt ein UNGLAUBLICHES RÄTSEL!!!!!

Ich hoffe, mein Bericht hat euch gefallen?!

Vielen Dank für die Stunden des Rätselns,
Liebe Grüße senden [PIEP] und [PIEP]
([PIEP] [PIEP])