Denken wir nicht (mehr)???

Wozu haben wir unseren Kopf? … unser Herz? … unseren Verstand? … unsere Vernunft?

Denken wir nicht (mehr)? Planen wir? Schauen wir voraus? Wägen wir Für und Wider -ausreichend- ab? Handeln wir mit genügender Vorausschau?

Und … WER und WAS sind wir? Was glauben wir, wer oder was wir sind? – Leute, nehmt euch nicht so wichtig, denn … ihr seid es nicht (auch auch nicht😉 ).

WAS IST LOS (mit uns)???

Da springen Clowns mit Gruselmaske im Dunkeln aus Gebüschen. Erschrecken die Bürger – teils auch Jugendliche und sogar Kinder. Der Schock sitzt tief und Traumata können entstehen. Viele verlieren das Unbeschwerte, wenn es um einen Besuch im Zirkus geht; bekommen Angstzustände, wenn sie fortan einen Clown – sei es auch nur auf einem Plakat – sehen.
Denken die „Komiker“ auch an die Folgen? Ist es ihnen egal, der Spaß wert? Denken sie an die möglichen Risiken, die mit einer Flucht ihrer Opfer entstehen könnten (z.B. Unfall durch panikartiges „auf-die-Strasse-laufen“?
Denken sie auch an sich selbst? Es könnte statt Schrecken und Flucht auch zum Angriff kommen. Dann sind sie die gejagten. Das kann böse ins Auge gehen.

Da kündigen hochverdienende Manager und Konzern-Betriebsräte an, an die 23.000 Stellen zu streichen. Da bleiben Mitarbeiter (ob Stamm- oder Leihpersonal ist da nicht ausschlaggebend) auf der Strecke.
Hier müssen sie den Hals hinhalten für die Verfehlungen der Konzernspitze wie bspw. bei VW. Verkauft wird das Vorgehen mit den neuen Strategien des Unternehmens, denn (siehe Bsp.) Elektrofahrzeuge haben weniger Teile und es werden zum Bau auch somit weniger Mitarbeiter benötigt.
Aber wer kauft diese Produkte / Fahrzeuge? Von welchem Geld?

Da gibt es Menschen, die wählen für das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ (oder wollten sie einfach nur dieser Bezeichnung gerecht werden?) einen Präsidenten, der einen Rassisten zum Justizminister macht. Ein radikaler Islamkritiker wird zum außenpolitischen Berater. Der neue Direktor der CIA will Edward Snowden tot sehen. Und was ist mit der neuen „First Lady“? Ist sie nicht auch Migrantin?

Da erstaunt mich damals die „WARNUNG“ der Gruppe BAP aus ihrem Song „Kristallnacht“: „…für die Schwule Verbrecher sind, Ausländer Aussatz sind,…“. WARUM HÖRT/BEACHTET DAS KEINER???
Wie weit haben sich hier die Befürworter Gedanken um IHRE EIGENE Zukunft gemacht. Was hat der neue Präsident nicht alles schon vor die Wand gefahren? Wird er so weiter machen? Aus welchem Grund sollte er nun anders handeln? Somit ist doch klar, was aus diesen „united states“ wird. Und was hängt dran? Wie stark ist die übrige Welt betroffen, gar abhängig?
Ich kenne die Entstehung des dritten Reiches nur aus den Erzählungen der Alten, von aus der Familie übertragenen Schilderungen und meinem Geschichtsunterricht. Warum nur sehe ich so viele und deutliche Parallelen? Vermutlich, weil sie da sind!

Da stehen ganze Ladenzeilen in Innenstädten leer. Fast alles hat dicht gemacht. Die Käufer blieben aus. Heute boomt der Internet-Handel. Aber woher bekomme ich eine qualifizierte Beratung? Wer hilft mir bei kleinen Fragen und Problemen … mal so auf die Schnelle, unkompliziert, kostengünstig oder gar vielleicht sogar gratis?
Keiner mehr da!
Die Städteplaner heute wollen das wieder zurück. Wirtschaftsförderer schreien danach „wer im Web kauft, tötet seine Stadt“. Aber wie soll ich meine Waren bekommen, wenn die Läden verwaist sind? Die, die noch da sind, öffnen zum Teil nur zu Markttagen (das ist 2mal die Woche für je 3-5 Stunden). Das macht mir als berufstätigen Bürger den Gang in dieses Geschäft unmöglich. Wieder weniger Kunden…weniger Umsatz…keine Kostendeckung…Schließung. Das wird ein Hamsterrad.

„Billig, da stehst du doch drauf!“ – „Geiz ist geil!“
Das ist sicherlich allen bekannt. Aber wollt ihr billig? Wirklich?
Wer billig kauft, kauft zweimal und er sollte berücksichtigen, dass er für Qualität einen gewissen Preis zu zahlen hat. Die gibt es nicht „geramscht“.
Und wenn Geiz geil ist, darf ich mich nicht aufregen, wenn auch mein Chef geizig wird und mir entsprechend wenig zahlen will. Der wiederum darf sich nicht wundern, wenn ich mit meinem Fachwissen geize, weil mein Einsatz und Engagement im Unternehmen nicht ausreichend gewürdigt wird (was sich auch durch eine entsprechende Vergütung zeigt).

=> Hamsterrad läßt grüßen😉

Ehrlicher Lohn für ehrliche Arbeit … und ehrliche Menschen.

 

Denken wir auch an die Mitmenschen unter uns, die nicht aus unserem Land stammen. Was ist mit denen?
Auch hier wird das Geschrei GEGEN diese Leute laut. Aber schaut euch mal um:
Geht durch eure Strassen, geht durch eure Städte, öffnet die Augen und schaut! Was wäre denn, wenn sie nicht unter uns wären? Mögt ihr Pizza? Esst ihr gern Döner? Was ist mit den anderen ach so schmackhaften Küchen? Und woher stammt eure Kleidung? Das Sofa auf dem hier sitzt stammt aus welchem Land? Der Fernseher wurde wo gebaut? Und mit welchem Fahrzeug seid ihr unterwegs?

Sind „wir Christen“ denn wirklich besser? Kennen wir unsere „christliche“ Geschichte(n)?
Der heilige St. Martin: war ungarisch-römisch
Der Nikolaus: türkischer Bischof
Jesus Christus, unser Heiland: Aramäer
Heilige drei Könige: persisch-arabisch (aus dem Morgenland)

Was rühmen wir uns im Land der „Dichter und Denker“ doch großartiger Persönlichkeiten. Schaut genau hin und auf deren Abstammung und dann, erst dann, sprecht weiter.

Bleibt nur den unverbesserlichen, den ewig-gestrigen, denen, die hier „reinrassig“ und „arisch“ sind zu sagen, dass der „deutscheste der Deutschen“ selbst nur hier auf Bitten und Betteln Zuflucht fand: Einst in Österreich geboren entließ man ihn aus der österreichischen Staatsbürgerschaft auf seinen eigenen Gesuch hin (nicht mal bedroht war sein Leben, er auf der Flucht oder sonst aus einem (lebensbedrohlichen) Grund). Eingeschnappt und beleidigt war er. Mehr nicht.
Fast sieben lange Jahre lang war er selbst staatenlos!
Erst im Februar 1932 legte er den Eid auf die Reichs- und Landesverfassung ab und erhielt die deutsche Staatsbürgerschaft.

ALLEN, die hier leben und lieben, arbeiten, lachen, tanzen, feiern, sich plagen aber doch auch ihre Zukunft gestalten möchten, sage ich „herzlich willkommen“!
ALLEN, die hier „gelandet“ sind, angespült von den Kriegen, menschenunwürdigen Lebensumständen ihrer Heimat sage ich das Selbe. Denn wir sind alles Menschen! Unabhängig von der Hautfarbe, unserer Sprache, dem Glauben, Geschlecht, Alter, Einkommen, Bildung oder von was auch immer.

Einzig und allein habe ich den Wunsch nach einer möglichen Verständigung – und das geht nunmal über eine gemeinsame Sprache (die Landes-/Amtssprache des Landes, dass gemeinsamer Lebensmittelpunkt (geworden) ist und den Augenkontakt (denn die Augen sind die Türen zur Seele).

Einst gab es die „10 Gebote“. Damit kommt jeder Mensch an jedem Ort der Welt schon reichlich weit.
Nun ist es so, dass diese dem christlichen Glauben entstammen. Doch auch Menschen anderen Glaubens haben ihre „Leitlinien“.
Bleiben wir doch einfach somit dabei, die Grundrechte des Landes zu achten, in dem wir leben. Mit den 19 Artikeln unserer Grund- und Menschenrechte (ist verlinkt) ist doch alles gesagt, was wir für ein Miteinander brauchen.

 

Ich bin sehr tolerant! Nur Intoleranz hat in meinem Leben keinen Platz!

Eine Antwort zu “Denken wir nicht (mehr)???

  1. Hallo Micha,
    Hab gerade deinen Blogbeitrag gelesen, toller Text. Einen kleine Anmerkung habe ich aber. Die 10 Gebote sind nicht (nur) christlich, sie entstammen dem Alten Testament und sind somit in allen drei großen Weltreligionen anerkannt und gehören auch im Judentum und im Islam zu den Grundlagen des Glaubens.
    Viele Grüße,
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s