Monatsarchiv: Juli 2013

Rhein-Mosel-Dreieck – wir lieben es …

Schon häufiger waren wir hier zu Gast. Immer wieder haben wir neue Ecken entdeckt, die uns alle sehr gut gefielen.

Begonnen hat es mit unserem ersten Besuch Ostern 2004.
Hier wollten wir ursprünglich mit Freunden, dem Team.Lukin, ein Wochenende verbringen. Leider scheiterte es dann doch an den vier unterschiedlichen Terminierungen. So besuchten wir das Field of Fame eben getrennt, bekamen aber von den Beiden eine tolle Unterkunft empfohlen, die fortan unsere Bleibe wurde.

Mehr aus der Geschichte ist HIER zu erfahren …

Am Wochenende 20./21.07.2013 haben wir es dann geschafft, nicht nur mit lieben Freunden wieder hier zu sein – bereits das vierte Mal sind wir nun in Oberfell zu Gast. Es war auch endlich die Zeit gekommen, die Multis, die direkt vor der Pension beginnen / enden, anzugehen.

Am Samstag nahmen wir uns James Bond zur Brust.
„James Bond 2 – Lizenz zum Cachen“ (GC1WVQP) sollte bei traumhaftem Wetter unsere kleine Wanderung im Auftrag ihrer Majestät werden, um einem Schurken a la Geheimagenten-Manier das Handwerk zu legen.

P1170402

Wir trafen auf eine spannende Geschichte, die uns auf schönen Wegen durch eine wunderbare Landschaft führte. Alle Stationen war fair, wenn auch nicht immer leicht. So manche kleine Falle stellten wir uns aber auf der Suche selbst. Aber am Ende konnten wir nicht nur das Übel in seine Schranken weisen, sondern uns auch die Belohnung in Form der Bonusdose abholen.

Hier lohnt es sich, unserer Überzeugung nach, einige Tradis liegen zu lassen, um diesen Cache erleben zu können.

———————————————————————————————-

Am Sonntag, nach dem Frühstück, ging es in der noch kühlen Luft auf die „Zeitreise“ (GC3DNZP).

P1170529

Hier kamen wir ebenfalls voll auf unsere Kosten: eine stimmige, gut geschriebene Geschichte, mit vielen wichtigen und wissenswerten Informationen, mit der wir uns von Station zu Station auf das Final freuten. So konnten wir nicht nur mit viel Freude unserem Hobby nachgehen sondern auch die schöne Gegend genießen und noch eine Menge dazulernen.

Klar! Auch hier nahmen wir auf dem Rückweg den Bonusknochen als kleine Stärkung gern mit 🙂 Danke auch für diese tolle Runde an den Owner. So macht uns Cachen besonders viel Spaß.

Insgesamt absolvierten wir an den zwei Tagen knappe 12 km. Diese fielen aber kaum auf, da Caches und Landschaft ablenken; und das auf eine sehr angenehme Weise.

Logisch (für uns), dass wir hier nicht nur unsere Logs und jeweils ein blaues Schleifchen hinterliessen. Uns war das Wochenende auch ein Eintrag in unseren Blog wert.
Aber wie immer können wir auch hier nur abschliessend sagen: Schaut selbst, probiert es aus und urteilt dann.

happy caching

mb

P.S.:
in unseren Logs findet ihr auch noch ein paar Bilder mehr
James Bond 2
Zeitreise

zu guter Letzt:
DANKE, an Maria Fischer, die wieder einmal herzlich und freundlich für einen tollen Aufenthalt sorgte. Es ist einfach schön bei dir!

Pension Birkenhof

Nachlese: Project Eck – Mega in Koblenz

Man, man, man … was war das ein geiles Wochenende!!!!

P1170237

 

Aber mal alles auf Anfang …
warum schreibe ich gerade erst JETZT über ein Mega-Event der Project-Reihe, dass bereits Ende Juni stattfand? Ganz einfach:
Wer dabei war, wird mich verstehen können – zumindest bedingt. Denn das war schon eine Nummer, die die Koblenzer Cacherszene hier auf die Beine gestellt hat. Das musste einfach mal erst in aller Ruhe erarbeitet wer
Das gesamte Wochenende war einfach nur geil, klasse, toll und wunderbar.den; in ALLER   R*U*H*E    und dann mal wieder RUNTER KOMMEN.

Begonnen am Freitag mit dem Meet&Greet, einem großzügigen Gelände direkt am Deutschen Eck bis hin zur „Verteilung“ der Cacher bis in die Altstadt, die auch auf mehreren Bühnen ein tolles paralleles Festprogramm lieferte.

Hier kamen wieder die zusammen, die zusammen kommen wollten: wieder konnte man sich treffen, einander begegnen, austauschen, quats

chen, lachen und endlich mal wieder in Ruhe und persönlich miteinander Zeit verbringen … aber auch neue Leute kennen lernen, endlich mal ein Gesicht zu einer Mail-Addy, einem Twitter-Account oder einem Gesichtsbuch-Profil bekommen.

Die Lokation erstreckte sich bis hinauf zur Festung und auf dem umliegenden Gelände bis tief in die letzten Kammern und Winkel konnte man sich umsehen, an Workshops teilnehmen, den Durst nach Coins, Trackables, Equipment, … stillen oder schlichtweg nur mal so abhängen.

Klar, dass auch ein paar Döschen eingesammelt wurden 😉 – das gehört nunmal dazu.

Klarer Höhepunkt neben den ganzen Gesprächen mit Freunden … das Dosenfischer-Konzert in Verbindung mit der Vorstellung ihres 2ten Silberlings „12 Elfen“.

Ich bin wahrlich kein Freund von Massenveranstaltungen und Menschenaufläufen. Aber wie es sich schon in Leipzig zeigte, so war es auch hier: wenn die richtigen Leute ernsthaft ein solches Event planen und umsetzen dann kann es nur gut werden. Ein großes Lob auf das Orga-Team! Solche Zusammenkünfte möchten wir mittlerweile wirklich nur ungern auslassen. Dazu hat auch dieses Wochenende beigetragen.

ProjectEck - Koblenz

Einen lieben Gruß an alle, die wir hier haben treffen und sprechen (wenn auch nur kurz) dürfen. Wir freuen uns schon auf die Nachfolgeveranstaltung in der bayrischen Hauptstadt.

Wir sehen uns … (und ihr die Bilder hier)

mb